Nordic Walking

nordic_walking_3.jpg

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der durch das Gehen mit zwei Stöcken auch der Oberkörper trainiert wird.

Die Anfänge dieses Sports liegen in den 1930er Jahren. Schon damals wurde von Langläufern das schnelle Gehen mit den Stöcken in Ihr Sommer- und Herbsttraining integriert, damit Sie im Winter in höhere Trainingsintensitäten einsteigen konnten.

1992 wurde in der amerikanischen Fachliteratur das Pole Walking (Pole = Skistock) vorgestellt. Darunter verstand man Walking mit modifizierten Skistöcken zur Unterstützung der typischen Langlauf-Armbewegung. In Studien von Stoughton, Larkin und Karavan 1992 und Hendrickson 1993 wurden Ausdauereffekte, Trainingsreize und psychologische Profile von Walking mit Stöcken untersucht. Ein Effekt dieser Studienergebnisse war, dass das Nordic Walking als Ausdauersportart propagiert wurde. Da es keinen typischen Walking-Stock gab und die Technik des Nordic Walking nicht weiter entwickelt wurde, ebbte das Interesse bald ab.

Während einer Messe 1997 wurde dann der Stock vom Erfinder des Nordic Walkings Marko Kantaneva vorgestellt. Aus seiner Diplomarbeit und der Kooperation mit der Firma Exel wurde dort dem Publikum diese Sportart präsentiert. Man gewann den Messepreis und somit viel Presseaufmerksamkeit, und bereits 1998 stieg der Verkauf der Stöcke rasant an. Seitdem hat der  - berechtigte – Boom dieser Sportart  nicht aufgehört.

 

ein webprodukt von tunefulCreations